2015 | S├╝dostasien ÔÇô Unsere Flitterwochen

… den Gatten interessiert nur der Motor des Boots! :)

Same same like yesterday. ­čÖé

Der Tag beginnt mit dem Wecker kurz nach sechs, eine Stunde sp├Ąter steht unser Fahrer “Max” vor uns, der Thai, der f├╝r die Tauchschule die Pick-Ups f├Ąhrt. Er hat seine pippi-bezopfte Tochter auf dem Beifahrersitz. Und so kamen wir sogar noch in dem Genuss, auf ein Schulgel├Ąnde zu fahren und zu beobachten, wie sich die kleinen Thais zur ersten Stunde versammeln. Total s├╝├č … ­čÖé Nur w├╝rden wir unheimlich gerne wissen, warum die Kleine einen BESEN dabei hatte. Ja, einen richtigen Besen in Kindergr├Â├če. Hatte sie Putzdienst? Wir werden es wohl nie herausfinden.

Ab dann das gleiche wie gestern, nur dass wir diesmal sage und schreibe nur 5 Taucher sind, dazu vier Guides. Boah, was f├╝r ein Platz auf dem Boot. Reinster Luxus. Als Tauchrevier haben wir heute die Bida-Inseln vor uns. Bida Nok, Bida Nai und als dritte Hin Bida.

Zuerst ging es unter Wasser zu unserem Tieftauchgang. 30m tief durften wir tauchen, wenn auch nur kurz, da sich hier die Luft sehr schnell verbraucht, lieber auf 12m noch ne Runde durchs Riff drehen. Eine dreiviertel Stunde Pause und schon hie├č es wieder: “Let’s get ready for diving!”. Ab in die Klamotten, Flaschen auf den R├╝cken und ab ins Wasser.

Wieder ein super sch├Âner Tauchgang mit vielen Fischen, Minirochen und ner dicken fetten Seeschlange. Wieder an Bord dr├╝ckte Wlodek auf einmal ganz fest meine Hand:

“Herzlichen Gl├╝ckwunsch,
ihr seid jetzt Advanced Open Water Diver!”

Huiii. Toll. Stolz!

Der dritte Tauchgang war dann noch ein reiner Fundive, der einfach noch so mit im Paket war. Wundersch├Ân und wie immer sehr bunt … Und schon gings wieder Richtung Kurzheimat Koh Lanta zur├╝ck. Fast p├╝nktlich zum Sonnenuntergang legten wir an. Schnell Fotos f├╝r die neuen Tauchp├Ąsse machen lassen und mit Wlodek ein Deko-Bierchen getrunken. Wir verabschiedeten uns von ihm, aber nur f├╝r kurze Zeit. Am Freitag gehts nochmal mit den Palm Beach Divern unter Wasser, bevor wir der Insel Goodbye sagen werden.

Ein paar Eindr├╝cke von heute:

Wir gr├╝├čen an dieser Stelle ganz lieb unseren Familien und Freunde daheim, die flei├čig mitlesen!

Auf der Agenda f├╝r morgen steht: Umzug in ein anderes Hotel, Besichtigen der anderen Seite der Insel und mindestens einen der drei Geocaches auf der Insel finden.

Erholungsgrad: 70%

One Comment

  • janundaika

    (Blog-Umzug hei├čt auch Kommentar-Umzug)
    Hey ihr Lieben, der Erholungsgrad steigt. Weiter so! 3 weeks left! Da geht noch was! Gl├╝ckwunsch zum AOWD. So k├Ânnen wir vielleicht mal wieder zusammen irgendeinen zauberhaften Ort betauchen. Bida Nok und Bida Nai haben wir auch schon betaucht. Super sch├Ân. Genie├čt die Leichtigkeit des thail├Ąndischen Seins! Weitermachen! Ach, und koof dir ne neue Brille! ­čÖé LG
    van H├Ârnchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.