2015 | Südostasien – Unsere Flitterwochen

… na also! Geht doch!

… ziemlich zerknautscht purzeln wir in Ranong aus dem Bus, um dann festzustellen, dass doch tatsächlich unser Weitertransport nicht da ist. Und tausend kleine geschäftige Thais um uns herum: “Taxi, Sir. Oly fittie baaht”. Zwei Telefonate undd 30 Minuten später stand ein sichtlich erleichterter Thai vor uns, hat er doch am falschen Busbahnhof auf uns gewartet. Thai-Missverständnis, passiert immer wieder! Nach einem nahrhaften Frühstück durften wir – man ahnt es – wiedermal Zeit totschlagen. Zum Glück hat Ranong die semi-berühmten heißen Quellen. Interessant als Zeitvernichter wars allemal.

Dann gings endlich auf die Fähre und dann, ja DANN sind wir endlich im URLAUB gelandet. Hier scheint die Sonne, keiner nervt, alle sind super-entspannt, die Insel selbst ist der Hammer.

Hier fährt kein Auto, alles wird irgendwie auf Mobbeds transportiert. Touristen, Koffer, Lebensmittel ja sogar Leitern. Eingecheckt haben wir fürs erste HIER: ->

Hier wir werden wohl aber nicht bleiben, denn es ist zum Einen zwar wunderwunderschön hier oben, zum anderen aber auch tot, nein töter, also sehr sehr einsam. Außerdem wollte ich an doch den Strand, endlich mal wieder Urlaub, mit Sand zwischen den Zehen, keine Schuhe. Genau das haben wir dann auch heute nachmittag gefunden. Unsre neue Bleibe ist ein kleiner süßer Bungalow mit Seaview und Kaltwasserdusche … 😉 Hierhin werden wir morgen früh umziehen.

Ansonsten ist nicht mehr allzu viel passiert. Wir haben ein Mobbed gemietet und sind dabei die Insel zu entdecken. Groß ist sie ja nicht – grademal 4 auf 7 km, mit ziemlich hasenwilden Pisten, wo selbst zwei Bikes nebeneinander schon knackig eng wird. Und hügelig isses, nix vonwegen plattes Eiland. Unser kleines Tuckerchen muss manchmal ganz schön schnaufen, wir sind ja keine Leichtgewichte. Wir kommen endlich “an”.

“Kai + Anja” auf thailändisch bzw in thai-.Zeichen

Erholungsgrad: Prozess läuft an

One Comment

  • janundaika

    (Blog-Umzug heißt auch Kommentar-Umzug)
    warte jeden tag, das du was schreibst und wir wissen wie es euch geht, es ist so schön, das man miterleben kann wie euer urlaub ist, schön das es sowas giebt, also noch wunder schöne tage und schreib weiter so fleißig, papa und ich warten immer drauf und wir sind bestimmt nicht die einzigsten, liebe grüße von zu hause bleibt gesund und passt auf euch auf, wir haben euch sehr lieb,
    Mama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.