2019 | Karibische Inseln – mit der MS2

See you Caribbean!

Wow, sind diese drei Wochen wirklich schon rum? Wie die Zeit verfliegt, wenn man sie mit dem Richtigen verbringt und dabei das Richtige tut. Wir trinken einen schönen Kaffee unten in der kleinen Bar mit Blick auf die karibische See und realisieren, dass wir wirklich in ein paar Stunden schon wieder daheim sein werden.


Unser Zimmer muss bis 10 Uhr geräumt sein. Also, los gehts, Koffer packen, immer wieder umräumen, ausräumen, neu wiegen, feststellen, dass wir definitiv zu viele Klamotten dabei hatten. Aber unser selbstgemachter Gin von der Kreuzfahrt und die Flasche Whisky von Bonaire müssen zusätzlich noch irgendwie in den Koffer und vorher stoßsicher verpackt werden! Irgendwann ist es geschafft. Alle drei Gepäckstücke haben je ein Kilo zu viel auf den Rippen, hoffentlich drückt man ein Äuglein zu am Check-in.


Wir checken offiziell aus, bezahlen unseren Deckel von der Bar, dürfen unser Gepäck unterstellen und legen uns die verbleibenden drei Stunden an den Pool, füttern die Vögelchen, trinken leckeren Rumpunsch und bereiten uns seelisch und moralisch auf die Heimreise vor. Ein Taxi hatten wir gestern schon organisiert, das auch pünktlich vorm Hotel steht. Wir schlüpfen in etwas dickeren Klamotten (bäh, fühlt sich das doof an!) und ne halbe Stunde Autofahrt später sind wir auch schon am Flughafen. Der Check-in war trotz marginalem Übergewicht kein Thema, die letzten karibischen Dollar lassen wir für zwei Flaschen Banks an der Flughafen-Bar.



Knapp 9 Stunden später landen wir wieder sicher im nasskalten Deutschland, der gute alte Schaukelbenz hat brav auf uns gewartet im Platzhirsch-Parkhaus und ist sogar ohne Starthilfe angesprungen. Wir sind zurück!


Abschied ist doof, der hier ganz besonders. Wirklich unglaublich schön wars hier. Die Karibik ist mit ihren vielen kleinen Inseln einfach nur unfassbar bezaubernd, jede für sich ist einzigartig, sie sind so unterschiedlich in Vegetation, Flora, Fauna, Infrastruktur und vom Menschenschlag her. Wir haben so viel gesehen in den letzten drei Wochen. Das muss man erst mal sacken lassen und verarbeiten. Wir sind heilfroh, dass wir dieses Medium hier haben, Dass wir, wenn die Gedanken fliegen, einfach hierher zurück kommen können, die Bilder anschauen, die Emotionen noch einmal fühlen können und zumindest gedanklich die Reise noch einmal erleben. Karibik – du kannst echt was! Danke für diese wundervolle Zeit.

PS: auch wenn man diese besondere Reise als Ganzes sehen muss, möchten wir die Insel Bonaire hervorheben. Denn eines steht zu 100% fest: hier werden wir, so schnell es Geldbeutel und Zeit zulassen, urlauben!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.