2015 | Südostasien – Unsere Flitterwochen

… die Zeit ist aber auch gerast!

So kurz vor Aufbruch – dachte ich mir – schreib ich mal wieder ein paar Zeilen.

Nur noch 10 Tage !!!

Dann sitzen wir im Flugzeug Richtung Bangkok.

Was ist seit Mai passiert?
Tja, wir haben uns natürlich mehr oder weniger auf unseren Urlaub vorbereitet. Neben all dem Freizeitstress. 🙂 Aber ich gebe zu, die vielen Reiseführer haben nur eine geringe Wertschätzung unsererseits erfahren. Nicht, weil sie nicht gut sind, nein nein. Eher weil wir dann doch nicht zum Buch gegriffen haben. Mönsch, das Internet. Man ist ja ganz schön verwöhnt. Ich ziehe so gern mein (gefährliches Halb-)Wissen aus dem Netz. Aber google ist eben auch verdammt komfortabel …

Was haben wir schon?

 


Nicht wirklich viel! Unsere ersten drei Nächte haben wir gebucht. Juhuuu. Wir werden mal wieder den unkonventionellen Weg via “airbnb” nehmen. Gefunden und gebucht haben wir das hier: KLICK! Ich freue mich auf den nächtlichen Ausblick aufs strahlende Bangkok.
Unsere Ziele?
Wir wollen uns drei Tag in Bangkok treiben lassen, bevor es dann (entgegen unseren ersten Plänen) weitergeht nach Koh Phayam. Das wird unsere nächste Station. Warum dahin? Hm. Seit Jahren sitzen wir bei unsrem Lieblings-Thaiimbiss in Büdingen unter einem Poster, wo genau diese Insel beworben wird. Nun wollen wir dahin und mal gucken, wie das so ist, so ohne Autos und so … Achja, tauchen wollen wir dort auch. Sind doch die Similans nicht weit weg.

Von dort aus ist unsere Route völlig offen. Weder wissen wir, wohin uns der Wind ab da weht, noch wann. Wir müssen nur am 3.2. (also exakt 25 Tage nach Landung in Bangkok) auf Pulau Langkawi am Flughafen stehen und unseren Flieger nach Singapur besteigen. Von da gehts 4 Tage später wieder heim nach Deutschland.

——-

Bevor wir also nächste Woche Donnerstag abend unseren Flieger nach BKK besteigen werden wir noch ein paar Kleinigkeiten erledigen. Aber eines steht fest: Wir reisen mit winzigem Gepäck. Was brauchts schon dort? Ein paar Flip-Flops, kurzen Hosen, T-Shirts und eine angemessene Menge Unterhosen. Fertig! Auch die große Spiegelreflex bleibt daheim, unseren neuen Handys machen fantastische Fotos, glücklich, dass wir beide erst im November ein neues Apfel-Gerät bekommen haben. Und noch etwas haben wir uns extra noch flink vor diesem Urlaub zugelegt: eine GoPro.

——-

Wir freuen uns. Lange habe ich dieses Kribbeln im Bauch vermisst, was mich immer vorm Urlaub erfasst hat, aber jetzt isses da! Aber täglich gucken, wieviele Tage noch, Kofferlisten erstellen, permanentes Hotel-Preisvergleichen. All das gabs diesmal nicht. Eben weil wir KEINEN durchgeplanten, festen und steifen Urlaub machen wollen. Wir wollen diese Reise erLEBEN. *gespannt, ob uns das gelingt.

 

Bis dahin, nicht mehr lang bis Abflug. Ich hoffe, wir lesen uns wieder!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.